Header-jaarcijfers-2017.jpg
Alle Geschichten

Umsatz KlokHolding richtung 200 Millionen

20 Juni 2018
KlokHolding Jahresberichte
Für die Novaform und KlokGroep war 2017 erneut ein erfolgreiches Jahr. Die KlokHolding erzielte 2017 einen Rekordumsatz von fast 200 Millionen Euro. Das Nettoergebnis blieb nicht dahinter zurück; es stieg auf über 11 Millionen Euro an.

Die Nachfrage nach Eigentumswohnungen bleibt unverändert hoch. Die meisten Konzerngesellschaften der Holding richten sich auf verschiedene Aspekte des Wohnungsbaus und profitieren vom günstigen Markt. Ein großer Teil des Umsatz- und Ergebnisanstiegs wurde mit dem Verkauf unseres Wohnungskonzepts BaseHome erzielt. 

Die neuen Büros von Novaform in Eindhoven und der KlokGroep in Nimwegen wirken sich positiv auf die Arbeitsatmosphäre und die gegenseitige Zusammenarbeit zwischen Kollegen und Co-Makern aus. Darüber hinaus hat Novaform im vergangenen Jahr neue Niederlassungen in Rotterdam und Düsseldorf eröffnet, wodurch sich unser Arbeitsgebiet vergrößert hat. Außerdem wurde in großem Umfang in neue Wohnkonzepte und Baumethoden investiert. 2017 wurde auch das Wohnerlebniszentrum LIV eröffnet, das wir gemeinsam mit verschiedenen Partnern gegründet haben.

Und schließlich wurden wir zu unserer großen Überraschung für den „Award der Familienunternehmen“ nominiert – einen prestigereichen Preis, mit dem jährlich das am besten geführte Familienunternehmen der Niederlande ausgezeichnet wird. Letztlich errang die KlokHolding einen Platz unter den fünf Finalisten. Für uns eine Bestätigung, dass wir zu den Vorreitern der Branche gehören!

 

AUSSICHTEN 2018

Die Aussichten für 2018 sind positiv. Die Auftragsbücher sind gut gefüllt, wobei der Umsatz die Grenze von 200 Millionen Euro problemlos übersteigen wird. 

Durch Optimierung unserer Arbeitsprozesse und Zusammenarbeit mit Co-Makern konnten wir Preiserhöhungen über lange Zeit verhindern, aber nun sehen wir uns mit einem weiteren Anstieg der Materialpreise und längeren Lieferzeiten konfrontiert. Dadurch wird die Gewinnspanne 2018 unter Druck geraten. Auch die Verpflichtung, erdgasfrei zu bauen, wird sich schon in Kürze auf das Ergebnis auswirken.

Wir haben positive Erwartungen, was neue Wohnkonzepte betrifft, beispielsweise „Optimaat“: unser nachhaltiges Wohnkonzept, das der steigenden Nachfrage nach kompakten Wohnungen für Ein- und Zweipersonenhaushalte entgegenkommt.

2017 war ein hektisches Jahr, aber auch ein Jahr, in dem wir viel erreicht haben. Wir blicken mit Stolz zurück und voller Vertrauen in die Zukunft.

 

Zusammenfassung des geschäftsberichts 2017